Übernimmt Sorg ab Sommer?

Der FC scheint sich weiter beim DFB umzuschauen. Neben U21-Trainer Stefan Kuntz soll auch Marcus Sorg, im Moment Co-Trainer von Joachim Löw, auf der Kandidatenliste stehen. Der 51 Jahre alte Ulmer war Vorgänger von Christian Streich beim SC Freiburg und wurde dort schon nach einer halben Saison entlassen.

Ein Gedanke zu „Übernimmt Sorg ab Sommer?

  1. Wie heißt es so schön: Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken, man sollte zumindest (außer Wehrle) den Vorstand in die Wüste schicken.
    Wer ist für die Niete Cordoba verantwortlich, der schon in Mainz nie und nimmer fast 17 Millionen € wert war, die größte Katastrophe ist Herr Spinner, abgesehen von den 3 Millionen mit Schmadtke. Dann die für mich gute Zusammenarbeit mit Stöger auf
    niveaulosem Verhalten zu beenden, das gleicht einem Chaos.
    Das Stöger und seine Mannschaft auch während den vielen Verletzten gute Spiele zu zeigen vermochten, zeugt nicht unbedingt von Nichtkönnen.
    Wenn ich jetzt höre das man an einem Beiersdorfer interessiert war, der den HSV schon in den Abgrund brachte, kann und darf das nicht wahr sein. Jetzt kommt auch noch Sorg als Trainer ins Gespräch, lernt man denn nie aus? Ich muß mich korrigieren, es hat ja vier Jahre gut gegangen. Dann übernimmt Ruthenbeck, der Amateurtrainer der schon mit einem guten Spielermaterial im Amateurbereich unten in der Tabelle steht, wie soll der mit den Profis in der Bundesliga zurecht kommen?
    Ein traditionsreicher, glorreicher Verein wird durch drei Handlungsunfähige Personen in die 2.Liga geschickt, da kann auch ein Armin Veh nichts mehr richten. Dieses tut im Herzen weh, das kann man ja nicht mehr mit ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.